Lia Pressefoto

ORF/Milenko Badzic

Mit Soul und Funk in Conchitas Fußstapfen

Bevor Lia Weller nach Österreich kam, verbrachte sie ihre Kindheit im brasilianischen Sao Paolo. Am Wiener Konservatorium genoss sie dann eine klassische Jazzausbildung, ihre selbstkomponierte Musik orientiert sich jedoch Stark an Soul, Funk, Pop und House - als Vorbilder nennt sie Michael Jackson und Stevie Wonder.

Bekannt wurde die 39-Jährige durch ihre Teilnahme bei der vierten Staffel von „Starmania“. Die Singer- und Songwriterin wurde danach von Warner Music Deutschland unter Vertrag genommen und veröffentlichte gleich ihre erste Single „Didn’t We Almost Have It All“ – eine Coverversion des Songs von Whitney Houston. Bis 2013 hatte sie fünf weitere Singles auf dem Markt.

Als Höhepunkt ihrer musikalischen Laufbahn bezeichnet sie allerdings ihren Auftritt vor Bundespräsident Fischer in Begleitung des Vienna Symphonic Orchestra. Für Weller war Conchitas Sieg beim Song Contest ein „unvergesslicher Moment“, deshalb „hätte ich gerne die Chance, unserem schönen Land noch einmal diese Freude zu ermöglichen.“