Orry Jackson Pressefoto

ORF/Milenko Badzic

Von Boyband zu German-Soul

Orry Jacksons musikalische Laufbahn begann 2007 als Mitglied der deutschen Boyband „Part Six“. Nachdem sich die Band 2011 aufgelöst hat, nahm Jackson an der Castingshow „The Voice of Germany“ teil, die ihm als Sprungbrett zu seiner Solo-Karriere diente.

Geprägt von den gegensätzlichen Musikwelten der internationalen Popmusik der 90er Jahre und der Neuen Deutschen Welle, entwickelte Jackson einen eigenen Sound, den der Musiker als German-Soul bezeichnet. Bis heute ist seine Leidenschaft für den Pop geblieben und er bewundere Künstler, die „als Gesamtpaket überzeugen, wie etwa Bruno Mars, Taylor Swift oder Justin Timberlake“.

Als seinen größten Erfolg sieht der 26-Jährige das Kompliment, das ihm einst einer seiner Vorbilder gemacht hat: „Nach einem gemeinsamen Auftritt mit dem Song ‚Wo willst du hin‘ sagte Xavier Naidoo: ‚Der Junge schmettert das Ding ja besser als ich. Irgendwann mache ich ihm den Platz bei den Söhnen Mannheims frei!‘“, erinnert sich Jackson gerne.